Ziele der Österreichischen Gesellschaft für Mann und Gesundheit (ÖGMuG)

 

Dichte Informationen liefern, ein Netzwerk der Kommunikation aufbauen und Männergesundheit zu einem zentralen Gesprächsthema in der Öffentlichkeitsarbeit machen – daran arbeitet die Österreichische Gesellschaft für Mann und Gesundheit (ÖGMuG).

Zu oft vernachlässigen Männer ihre Gesundheit und missachten die Warnsignale ihres Körpers. Der Arztbesuch steht bei vielen noch ganz unten auf der Agenda, besonders wenn es sich um die Vorsorgeuntersuchung handelt.

 

„Frauen leben in ihrem Körper – Männer benutzen ihn, um etwas zu erreichen!“ Diese Aussage von Prof. Frank Sommer, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Mann und Gesundheit, trifft auch auf Österreichs Männer zu. Da Männer leben, als hätten sie eine Ersatzgesundheit im Kofferraum (vgl. Ersatzreifen im Auto), ist es ein wichtiges Ziel der ÖGMuG, hier Aufklärungsarbeit zu leisten, um die medizinische Versorgungssituation von Männern zu verbessern.

 

Die ÖGMuG sieht sich als fächerübergreifende Organisation von Menschen, die mit Männern und ihrer Gesundheit zu tun haben. Sie will daher nicht nur Ärzte, sondern auch Psychologen, Sozialarbeiter, Mediatoren, Managementtrainer und Juristen (die Liste ist sicher nicht vollständig!) ansprechen und zur Mitarbeit einladen.

 

 

Der Mann, das starke Geschlecht!?

 

Wenn es beim Mann um die Gesundheit geht, zeigt er sich eindeutig von seiner schwachen Seite.

  • Er lebt statistisch fast sechs Jahre kürzer als die Frau.
  • Er ist doppelt so häufig chronisch krank.
  • Fast jeder zweite Mann in Österreich ist zu dick, aber nur jede dritte Frau.
  • Er ist bei fast allen Erkrankungen deutlich benachteiligt.

Unsere Ziele:

  • Die Gesundheit des Mannes in das Bewusstsein der Öffentlichkeit rücken
  • Förderung der medizinischen und psychosozialen Versorgungssituation des Mannes
  • Unterstützung der Wissenschaft
  • Öffentlichkeitsarbeit zur Verbesserung der Gesundheit
  • Förderung der Lebensqualität des Mannes

 

Neben der fachspezifisch-medizinischen Seite (z.B. Kongresse, männergesundheitsspezifische Fortbildung für Ärzte) will sich die Österreichische Gesellschaft für Mann und Gesundheit (ÖGMuG) auch direkt an den Mann wenden (Homepage, Gesundheitstage, …).